gamiger werkstätten - werkstatt und sozialgebäude     gut gamig
 
         
   
Abstützen der Fassade
Das neue Werkstatt- und Sozialgebäude sollte in die vorhandene Substanz des so genannten Renaissancehauses implantiert werden.
Die Grundsubstanz des Gebäudes stammt aus dem 16.Jh., der Umbau zu einem Wohn- & Wirtschafts-gebäudes erfolgte im 19.Jh. Das neue Gebäude schiebt sich als Stahlbeton- und Mauerwerksbau von der Nordseite in die vorhandene Substanz.
Die Kombination von handwerklich aufwendiger, nach denkmalpflegerischen Gesichtspunkten durchgeführter Sanierung und dem Neubau mit großzügigen Raumstrukturen brachte vor allem komplizierte Bauzustände und schwierige technolo-gische Abläufe. Die wichtigsten Bauzeitabfang- ungen wurden deshalb bereits in frühen Planungs-phasen untersucht. Es wurde eine Abfangung entworfen, die Raum für großflächiges Arbeiten ließ und damit die Voraussetzungen geschaffen, den Neubau unter ökonomisch vertretbaren Bedingungen herzustellen.
Gamig
   
Schwebender Dachstuhl
   
Bauherr: GUT GAMIG e.V. Rehabilitations- u. Begegnungsstätten
Architekt: Geier | Binning | Steinfelder
Statik: Kröning - Ulbrich - Schröter
Funktion: Werkstatt- und Sozialgebäude für den landwirtschaftlichen Arbeitsbereich
Bauzeit: 2006 - 2007
 
   
zurück zur Projektübersicht
Bauphase   Bauphase   Bauphase  
 
 
  KRÖNING UND SCHRÖTER     ARNDTSTR.15     01099 DRESDEN     FON: 0351-8041931     FAX: 0351-8030691   WEBDESIGN UTA GRABA