werkstatt für behinderte kleinwachau     liegau augustusbad
 
         
   
Eingangsansicht Epilepsiezentrum Kleinwachau
Neben der bestehenden Heil- und Pflegestätte für Epileptiker in Kleinwachau ist eine Werkstatt für Behinderte errichtet worden. Die 3 Gebäude sind durch Verbinderbauten gekoppelt. Eine klare Trennung von tragenden Teilen und Ausbauele- menten wurde angestrebt. Das statische Grundge- rüst im Werkstattbereich bilden schlanke Stahlbe- tonstützen im Raster von 7,1 m x 6,0 m, die die unterzugslosen Betondecken tragen. Die Dach- binder über dem Obergeschoß sind unterspannte Brettschichtbinder mit der Spannweite von 14 m und liegen auf auskragenden Stahlbetonstützen. Damit ist eine Variabilität in der Grundrißgestal- tung bei möglicher späterer Nutzungsänderung gegeben.
Das Gebäude, das Speisesaal, Therapie- und Gruppenräume beherbergt ist ein eingeschossiger Bau mit Dachbindern aus Brettschichtholz, die an der Gebäudeaußenseite auf Rundholzstützen ruhen. Das Gebäudeinnere ist ein Mauerwerksbau, der die gesamte Gebäudestabilisierung übernimmt.
Epilepsiezentrum
   
 
 
Bauherr: Epilepsiezentrum Klein-Wachau e.V.
Architekt: Hillebrand + Welp
Statik: Kröning - Ulbrich - Schröter
Bauzeit: 1997 - 1999
 
   
zurück zur Projektübersicht
Zeichnung
   
 
  KRÖNING UND SCHRÖTER     ARNDTSTR.15     01099 DRESDEN     FON: 0351-8041931     FAX: 0351-8030691   WEBDESIGN UTA GRABA